DREAMING  - Distanz und Nähe
Zeichnungen von Henriette Tomasi seit 15. März 2020

LINIENSPIELE

Zeichnungen in Indian Ink

Die Linie schwingt und fließt. Ab Oktober 2020 entstehen neben meinen reduzierten Zeichnungen, nun auch lineare Werke, die die Starre dieser Zeit überwinden. Es sind weiterhin Zeichnungen ohne Modell, freie Interpretationen menschlicher Gestalt. Der Mensch ist nachdenklich, träumerisch, innehaltend in seinem Tun. Doch die Linie atmet und schwingt durch ihn hindurch. 


Zunächst finden sich hier Arbeitsfotos. 


innere Kraft, Indian Ink auf Papier, 29,7 x 42 cm

Zeichnungen aus der Reihe "DREAMING II"Oktober 2020


Die reduzierte, künstlerisch bewußt eingeschlagene, naive Form der Zeichnung seit März 2020 - verschiebt sich langsam, öffnet sich, spielt mit den Linien und verschmilzt langsam mit meiner liebsten Arbeit: der Arbeit mit Draht. Dies sind Studien, die vielleicht vorbereiten, herantasten, an das Darstellen der "Träumenden" in metallischer Form. Aber auch das Arbeiten mit Ton oder Porzellan ist in Planung und nicht aus dem Kopf. 

Die Träumende, Indian Ink auf Papier, 29,7 x 42 cm




Blick ins Ungewisse, Indian Ink auf Papier, 29,7 x 42 cm






 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram